Vom Leben und Überleben in der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie beherrscht den gesamten Globus. Auch im Saarland herrscht Stillstand, bangen Menschen um ihre Existenz und fragen sich, wie sie mit der Krise umgehen sollen.  In der aktuellen Ausgabe von „AK-Konkret“ haben wir uns in einem „Brennpunkt“ und auf zahlreichen weiteren Seiten mit der Corona-Krise auseinandergesetzt. Aber selbstverständlich bietet das Heft auch jede Menge anderen Lesestoff:

Gesamtausgabe der AK-Konkret (Heft 2, April 2020)


Einzelartikel zum Brennpunkt und zum Schwerpunktthema

Unwirklich und vereinzelt

Ein Spaziergang durch das fast völlig leergefegte Saarbrücken erzeugt ein mulmiges Gefühl – und wirkt fast unwirklich. Und zuhause? Da ist nichts  mehr „normal“. Unruhe statt Entschleunigung prägt das Lebensgefühl. Um Erfahrungen mit Stillstand und Ausgangsbeschränkung geht es auf den Seiten 4 und 5, die wir hier bereits vorab veröffentlichen:

Das Leben mit Kontaktsperre, Homeoffice und verwaister Stadt

Viele Tipps und Hilfestellungen

Warum sollten wir beim Einkaufen einen Mundschutz tragen? Welche Lernangebote für Schüler gibt es im Netz? Wie können wir uns vor Fake News schützen?  Wo wende ich mich hin, wenn ich helfen will und wohin, wenn ich Hilfe brauche? Welche staatlichen Unterstützungsleistungen gibt es? Wer unterstützt Beschäftigte und Verbraucher? Zahlreiche Tipps und Hilfestellungen bieten wir auf den Seiten 6 und 7:

Tipps und Hilfsangebote 

100 Jahre Saarland

Das „Titelthema“ beschäftigt sich nicht explizit mit der aktuellen Lage. Es stellt aber anschaulich dar, wie die krisengeprüften Saarländer, deren Heimat seit 100 Jahren vom Wandel geprägt ist, Herausforderungen bewältigen.

Alle Artikel zum Titelthema

Kurswechsel in der Finanzpolitik

Die Corona-Krise stellt auch die Finanzpolitik in Bund und Ländern auf den Kopf:  Warum eine Neubewertung der Schuldenbremse nötig ist und in Krisenzeiten ein starker Staat gefragt ist, ist auf den Seiten 16 und 17 zu lesen:

Kurswechsel in der Finanzpolitik

Mitbestimmung neu denken

Angesichts der Corona-Krise und ihrer nachhaltigen Auswirkungen auf die Arbeitswelt sind die Gewerkschaften gut beraten, der betrieblichen Mitbestimmung einen neuen Schub zu geben. Wie das funktionieren könnte, wird auf Seite 19 skizziert.

Mitbestimmung neu denken

Wer immer nur sitzt …

… bei der Arbeit, riskiert langfristig, dass Herz, Kreislauf und Gelenke Schaden nehmen. Auf den Seiten 28 und 29 beschreiben wir, was dagegen hilft – und wie wichtig es ist, sich regelmäßig zu bewegen.

Wer immer nur sitzt ...

Arbeitsplatz Saarbahn

Viele Berufsgruppen sind jetzt „systemrelevant“ .  Auch die Bus- und Saarbahnfahrerinnen und  -fahrer sorgen dafür, dass die Daseinsvorsorge nicht zusammenbricht.  Schon vor der Corona-Krise haben wir mit einer Saarbahnfahrerin gesprochen, die für ihren Beruf brennt. Wir stellen sie auf den Seiten 30 und 31 vor.

Arbeitsplatz Saarbahn

Politik und Wirtschaft in Zeiten von Corona

Auf den  Seiten 35 und 36 (Politik + Wirtschaft/Politik + Gesellschaft)  lesen Sie unter anderem, wie die Arbeitskammer auch in der Corona-Krise weiterhin die Interessen der Beschäftigten vertritt, auf welcher rechtlichen Grundlage die Ausgangsbeschränkungen stehen und wo es Hilfe bei häuslicher Gewalt gibt.

Politik und Wirtschaft in Zeiten von Corona

Corona und Arbeitsrecht

Müssen Arbeitgeber Kurzarbeit aufstocken? Kann der Arbeitgeber Homeoffice anordnen? Auf diese und weitere Fragen gibt es Antworten in unserem Überblick zum Thema Corona-Krise und Arbeitsrecht auf Seite 38:

Corona und Arbeitsrecht