Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, wir freuen uns sehr, dass wir Sie – zwar nicht ganz in gewohnter Art und Weise – aber gerne wieder persönlich in unseren Räumen begrüßen dürfen.

Das Pandemiegeschehen durch Covid-19 zwingt uns allerdings Hygiene- und Schutzmaßnahmen umzusetzen, welche auch Sie betreffen. Diese Maßnahmen sollen Sie und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus Covid-19 zu schützen.

Bitte betreten Sie nicht unsere Räumlichkeiten, wenn sie covid-19-relevante Krankheitssymptome haben. Die Kolleginnen und Kollegen an den Infotheken und in der Beratung sind befugt, Kunden und Gäste mit covid-19-relevanten Krankheitssymptomen nach Hause zu schicken. Wir bitten Sie um Verständnis.

Die nachfolgend aufgeführten Schutzmaßnahmen betreffen das Aufsuchen der Räume der Arbeitskammer am Standort Saarbrücken und im Interkulturellen Kompetenzzentrum in Völklingen zum Zweck der Beratung oder Besuch von Veranstaltungen.

Bitte beachten Sie für Beratungstermine:

Grundsätzlich gilt:

  • Beratung erfolgt nur nach vorhergehender Terminabsprache (Telefon: 0681/4005-140)
  • Der Zugang zu den Häusern ist nur Einzelpersonen gestattet, ausgenommen sind Familienangehörige, Partner oder Begleitpersonen für Personen mit einer Schwerbehinderung.
  • Kommen Sie rechtzeitig, aber nicht zu früh – so vermeiden Sie langes Stehen in einer Warteschlange.
  • Die Wartebereiche im Haus der Beratung bleiben besonders schutzbedürftigen Personen vorbehalten.
  • Der Aufzug darf nur von Einzelpersonen benutzt werden, ausgenommen sind auch hier Familienangehörige, Partner oder Begleitpersonen für Personen mit einer Schwerbehinderung.
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände – Desinfektionsmittel steht in den Eingangsbereichen zur Verfügung.
  • Melden Sie sich an der jeweiligen Infothek an, Sie werden dann weitergeleitet oder von Ihrer Ansprechperson abgeholt. 
  • Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung bis Sie im Büro Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater sind.
  • Verzichten Sie auf Händeschütteln.
  • In den Beratungsräumen werden Sie und unser Team durch Schutzscheiben geschützt, hier können Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung wieder abnehmen.
  • Bitte verlassen Sie unmittelbar nach Beendigung der Beratung die Räume der Arbeitskammer (unsere Toiletten können Sie selbstverständlich noch aufsuchen).
  • Bitte beachten Sie auch Hinweise oder Anweisungen vor Ort.
  • Sind Sie sich unsicher? Unser Team ist Ihnen behilflich!

Wichtige Hinweise für die Teilnahme an Veranstaltungen und Sitzungen im Haupthaus der Arbeitskammer in Saarbrücken

Aufgrund der gesetzlich vorgegebenen Teilnehmerbegrenzung dürfen nur angemeldete Personen an einer Veranstaltung teilnehmen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie u. U. nicht eingelassen werden. Die zugelassene Teilnehmerzahl hängt von der Umsetzung und Einhaltung von Schutzmaßnahmen ab.

Bitte beachten Sie daher folgende Maßnahmen:

  • Beachten Sie beim Betreten der AK die Markierungen zur Abstandshaltung.
  • Desinfizieren Sie sich die Hände beim Betreten der AK (ein Spender steht im Eingangsbereich bereit).
  • Verzichten Sie auf Händeschütteln oder Umarmungen.
  • Halten Sie immer einen Abstand von mind. 1,5 m zu anderen Personen ein.
  • Der Aufzug darf nur von Einzelpersonen benutzt werden, ausgenommen sind auch hier Familienangehörige, Partner oder Begleitpersonen für Personen mit einer Schwerbehinderung.
  • Tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB).1
  • Halten Sie sich nur im Veranstaltungsraum, dem Foyer und Empfangsbereich sowie auf der Besuchertoilette auf.
  • Sitzplätze werden Ihnen zugewiesen.
  • Sobald Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben, können Sie Ihre MNB wieder abnehmen.
  • Achten Sie bitte auf die Hinweise Ihres AK-Teams!


Bleiben Sie gesund!
Ihre Arbeitskammer des Saarlandes