AK-FORUM "Die herausfordernde Lage der Pflege im Saarland" (9. März 2022)

Welche Strategien sind für die Bekämpfung der bestehenden und zukünftigen Versorgungslücken notwendig?

Die Zahl der Pflegedürftigen im Sinne des SGB XI hat sich von 1999 bis 2019 fast verdoppelt. Aktuell gibt es im Saarland über 55.000 Pflegebedürftige, bundesweit sind es 4,1 Millionen. Sowohl die Pflegekosten, als auch der Bedarf an professionellen Pflege- und Betreuungsleistungen steigen – und damit auch der Fach- und Arbeitskräftebedarf. Die AK-Schlaglicht-Befragung von Pflegekräften vom Mai 2021 sowie die Befragung der Arbeitnehmerkammer Bremen und des SOCIUM haben bereits deutlich gezeigt, dass die beruflich Pflegenden von Arbeitgebern, Verbänden und Gesundheits- und Pflegepolitik gravierende Änderungen zur Verbesserung ihrer Situation fordern.

Immer mehr Pflegekräfte halten der kontinuierlichen Arbeitsbelastung, besonders im Zuge der Corona-Pandemie, nicht mehr stand. Sie werden krank, kündigen, verlassen das Arbeitsfeld oder gehen frühzeitig in Rente. Sie fühlen sich nicht wertgeschätzt und von der Politik im Stich gelassen. Bezahlung und Rahmenbedingungen sind nach wie vor schlecht, viele, die aus dem Beruf ausgestiegen sind, würden allerdings bei einer verbesserten Bezahlung und grundlegend geänderten Arbeitsbedingungen zurückkehren.

Aus diesem Grund möchten wir folgende Fragen bei der Arbeitskammer des Saarlandes diskutieren:

  • Wie können zukünftig Pflege, Versorgung und Betreuung im Saarland nachhaltig organisiert werden?
  • Wie kann die künftige Landesregierung dem Fachkräftemangel entgegenwirken und zum Beispiel ausgestiegene Pflegekräfte wiedergewinnen?
  • Wie kann man die Arbeitsbedingungen von Pflegekräften in saarländischen Gesundheits- und Pflegeinrichtungen nachhaltig verbessern?
  • Wie kann die neue Landesregierung zukünftig Chancengleichheit und Barrierefreiheit im Gesundheitswesen sicherstellen?
  • Welche Möglichkeiten gibt es auf Landesebene, die Leistungen der Pflegeversicherung in Zukunft zu sichern?

17.00 Uhr: Begrüßung und Einführung

Beatrice Zeiger
Geschäftsführerin der Arbeitskammer des Saarlandes

Im Anschluss:

Diskussionsrunde mit Vertreterinnen und Vertretern saarländischer Parteien

Hermann Scharf, MdL
Sozialpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion

Dr. Magnus Jung, MdL
Gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

Anne Lahoda
Landtagskandidatin für Bündnis90/DIE GRÜNEN

Dr. Helmut Isringhaus
Landtagskandidat für die FDP

Dagmar Ensch-Engel, MdL
Landtagskandidatin für DIE LINKE

Moderation:
Dr. Daniel Kirch
Chefkorrespondent Landespolitik,
Saarbrücker Zeitung

Esther Braun
 Leiterin des Referates Pflege
der Arbeitskammer des Saarlande

Zurück