AK-THEMA "Existenzgründung als Alternative?!“

„Existenzgründung als Alternative?!“

Welche persönlichen Voraussetzungen sind für eine Existenzgründung notwendig? Welche formellen Hürden bestehen für Gründungswillige? Wie können persönliche Risiken abgesichert werden? Welche Fördermöglichkeiten werden im Saarland angeboten?

Solche und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung „Existenzgründung als Alternative?!“. Mit dieser Veranstaltungsreihe wenden sich die Arbeitskammer, die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit und das saarländische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mbH (WFUS) und der Saarländischen Investitionskreditbank (SIKB) an unterschiedliche Zielgruppen. Einerseits an Beschäftigte, die mit ihrem Arbeitsverhältnis unzufrieden sind und für die eine Existenzgründung eine, zunächst vielleicht nur nebenberufliche Option ist. 

Als Wiedereinstieg in das Erwerbsleben kann die Selbstständigkeit in diesem Zusammenhang für Frauen eine überlegenswerte Alternative sein. Eine bessere Vereinbarkeit von Familie bzw. Pflege und Beruf ist hier ein häufig genanntes Motiv. Aber auch für Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit Bedrohte kann der Weg in die Selbstständigkeit eine neue berufliche Perspektive darstellen.

Unabhängig von der persönlichen Ausgangssituation ist eine sorgfältige Planung des Gründungsvorhabens von zentraler Bedeutung. Das Anliegen des AK-Themas ist es deshalb, Interessierte in einem frühen Stadium umfassend zu informieren und ihnen Entscheidungshilfen zu geben, die eine erste Einschätzung der Erfolgsaussichten erlauben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und Ansprechpartner kennen zu lernen.

10.00 Uhr:  Begrüßung und Moderation
Ralf Becker

Arbeitskammer des Saarlandes


Selbständigkeit als berufliche Alternative

Jürgen Pohl
Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mbH (WFUS)


Die Saarland Offensive für Gründung – Gründungsnetzwerk

Gudrun Jakobs
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr


Arbeits- und Sozialversicherungsrecht – Gründungsfragen

Ass. jur. Nicole Unterschemmann
Juristin bei der Arbeitskammer des Saarlandes


Gründung aus der Arbeitslosigkeit

Roland Roschy
Agentur für Arbeit, Saarland


Fördermöglichkeiten der SIKB

Marco Mathieu
Saarländische Investitionskreditbank AG (SIKB)


Existenzgründungen in der Praxis

Laura Saia / Heike Swiatczak-Kühne
Physio Forum, Gemeinschaftspraxis für Physiotherapie, Saarwellingen

Fabienne Ebertz
Rettermarkt Rettich

Abschließend haben Sie die Möglichkeit, Fragen an die Fachleute zu stellen.

Ab 12 Uhr gibt es persönliche Gespräche


Veranstaltungsende ist gegen 13 Uhr

Zurück