Sie befinden sich bei der Arbeitskammer des Saarlandes - Pressedienst vom 30. August 2019

Sprungmarkennavigation

A A+

Inhaltsbereich

AK: Der ÖPNV im Saarland muss dringend weiterentwickelt werden


Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Saarland muss dringend ausgebaut und verbessert werden. Er braucht zielgerichtete Impulse und Beständigkeit. „Es geht darum, neue und alte Kundengruppen für den ÖPNV zu begeistern. Das kann nur gelingen, wenn Tarif, Qualität, Angebot und Arbeitsbedingungen der Beschäftigten stimmen“, sagt Beatrice Zeiger, Geschäftsführerin der Arbeitskammer des Saarlandes beim 5. Branchentag Nahverkehr in der Arbeitskammer in Saarbrücken. Thema war die Anbindung des ländlichen Raums an den ÖPNV.

„Dafür braucht es einen Nahverkehr aus einem Guss. Die Landesregierung tut gut daran, mit verbessertem Angebot wieder mehr Fahrgäste für den Nahverkehr zu begeistern. Politischer Wille, eine auskömmliche Finanzierung und ein Miteinander aller Beteiligten sind für eine Attraktivitätssteigerung unerlässlich“, so Zeiger weiter. Hier sind vor allem die Aufgabenträger von Land, Landkreisen und Kommunen gefordert.

Nur mit einem Dreiklang aus guten Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten, einer guten Tarifstruktur im ÖPNV und einer Verbesserung des Angebots wird der Nahverkehr im Saarland nachhaltig verbessert und attraktiv für neue Kunden. Das betont auch Christian Umlauf, ver.di-Verkehrsexperte. „Wir müssen die Personalsituation signifikant verbessern, den Nahverkehr ausbauen und die Fahrpreise senken!“.

Jürgen Barke, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr formuliert die Ziele der Landesregierung: „Wir wollen mehr Fahrgäste für den Öffentlichen Nahverkehr gewinnen und so eine nachhaltige und umweltschonende Mobilität im Saarland erreichen. Dafür muss aber das Angebot stimmen. Unser Ziel ist es, mit günstigeren und einfachen Tarifen, Handytickets, Bürgerbussen, Verbesserungen bei Anbindung und Takt und verbesserter Barrierefreiheit den Nahverkehr für alle Saarländerinnen und Saarländer attraktiver zu machen.“

Wie das geht, zeigen Best Practice Beispiele wie der Altmarkkreis Salzwedel. Wie es dem Kreis gelungen ist, in vier Jahren die Fahrgastzahlen von 2.900 auf 80.000 zu erhöhen, können Sie in unserem AK-Aktuell nachlesen. www.arbeitskammer.de/akaktuell


Pressedienst vom 30. August 2019

Suchbegriff eingeben

Rechter Inhaltsbereich




GESCHLOSSENER BEREICH

   Zum Login

AK auf Facebook
AK auf YouTube

www.website-check.de

 

 

 

 




AK-Mitgliedsbeitrag 2018 + 2019

Zum Downloaden




Sozialversicherung 2019 + 2018
Alle Grenzwerte auf einen Blick

Die Arbeitskammer in 90-Sekunden erklärt.

 

 

Bildungszentrum der Arbeitskammer



Jugendwebseite der
Arbeitskammer

 

 

"Weiterbildungs-
 datenbank Saar"

Interkulturelles Kompetenzzentrum
der Arbeitskammer

 

 

Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung



nach oben