Mitbestimmung muss Kernthema der neuen Enquêtekommission zur Digitalisierung im Saarland sein

Pressedienst vom

 Die Arbeitskammer des Saarlandes begrüßt den Beschluss des saarländischen Landtags, die Enquêtekommission „Digitalisierung im Saarland – Bestandsaufnahme, Chancen und Maßnahmen“ einzusetzen. „Mitbestimmung muss aber ein zentrales Thema der neuen Enquêtekommission sein“, fordert AK-Hauptgeschäftsführer Thomas Otto.

„Die Digitalisierung der Arbeitswelt muss konstruktiv und kritisch durch die Arbeitnehmer und ihre Interessenvertretungen begleitet werden“, betont Otto. Die Arbeitskammer des Saarlandes hat gemeinsam mit BEST, der Beratungsstelle für Betriebs-, Personalräte und Mitarbeitervertretungen im Saarland, eine Studie in Auftrag gegeben. Erste Erkenntnisse unserer Studie zeigen, dass Mitbestimmung Digitalisierung erfolgreicher macht. „Wenn die Interessenvertretungen früh eingebunden werden, ist die Sicht auf Digitalisierung positiver und damit die Akzeptanz in der Belegschaft größer. Die Beschäftigten müssen die Chance bekommen, Digitalisierung im Unternehmen mitzugestalten. Das erlaubt einen Wandel ohne Bruch zum Wohl sowohl der Unternehmen als auch der Beschäftigen.“

„Die Arbeitskammer arbeitet bereits seit Langem intensiv aus unterschiedlichen Blickwinkeln und in verschiedenen Netzwerken an dem Thema Digitalisierung und steht daher als Sachverständige zur Verfügung“, so Thomas Otto abschließend.

Zurück Zurück