AK und BEST machen Betriebs- und Personalräte fit für die Transformation der saarländischen Wirtschaft – Projektschau im Rechtsschutzsaal Bildstock

Pressedienst vom

Die Transformation unserer saarländischen Wirtschaft wird unsere Betriebs- und Personalräte in vielen Bereichen ihrer täglichen Arbeit in Zukunft noch mehr fordern. Um die Transformation zum Erfolg und zum GUTEN MORGEN für uns alle zu machen, müssen wir zusammenstehen. Die Arbeitskammer (AK) hat deshalb gemeinsam mit BEST e.V., der Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung, ihr Leistungsportfolio neu aufgestellt. Am Freitag haben AK und BEST e.V. die Projekte im Rechtsschutzsaal in Bildstock den Gewerkschaften, der Politik und der Öffentlichkeit die einzelnen Projekte in Form eines „World Cafés“ präsentiert.

„Mit den Projekten wollen wir die Kolleg*innen in den Betrieben und Dienststellen bei den anstehenden Herausforderungen noch besser unterstützen und beraten, sei es beim Einsatz von künstlicher Intelligenz im Betrieb, bei der Digitalisierung, in der Weiterbildung oder beim Arbeitsschutz“, sagt Jörg Caspar, Vorstandsvorsitzender des Saarlandes. Die Besucher*innen erhielten Einblicke in so unterschiedliche Projekte wie unter anderem der Weiterbildungsverbund Saar, das Weiterbildungsportal des Saarlandes, die Beratungsinitiative Arbeitsschutz im Saarland (BASaar), das Regionale Zukunftszentrum für Künstliche Intelligenz (RZzKI), das Projekt COTEMACO, das Projekt MARS (Methoden für Autonomie und Resilienz in der regionalen saarländischen Industrie) oder die Initiativberatung „Fit for 4.0“.

Wirtschafts- und Arbeitsministerin Anke Rehlinger: „Das Herz eines jeden Unternehmens sind die Beschäftigten. Sie gewährleisten mit ihrer Arbeit unternehmerischen Erfolg und sorgen so für einen starken Wirtschaftsstandort. Dementsprechend ist es unsere oberste Aufgabe, sie bestmöglich auf die Herausforderungen des technologischen und organisatorischen Wandels vorzubereiten. Ich bin froh, dass wir im Saarland viele starke Partner haben, mit denen wir gemeinsam eine ganze Palette an Projekten zur Weiterbildung und Qualifizierung anbieten. Es ist gut und wichtig, dass die Arbeitskammer diese sichtbar macht.“

„Mit unserem aktuellen Portfolio und unserer persönlichen Beratung unterbreiten wir den Betriebsräten, Personalräten und Mitarbeitervertretungen in den Betrieben und Dienststellen ein vielfältiges Angebot an Unterstützung, damit sie den Struktur- und Technologiewandel im Sinne Guter Arbeit, für Ihrer Kolleg*innen und auf Augenhöhe mit den Arbeitgebern meistern können“, so AK-Hauptgeschäftsführer und BEST-Geschäftsführer Thomas Otto abschließend.

Hier finden Sie eine Aufstellung der einzelnen Projekte mit einer kurzen Beschreibung. Wenn Sie Interesse an einem bestimmten Projekt haben, können Sie sich gerne an die Pressestelle der Arbeitskammer des Saarlandes wenden, 0681/4005-404, . Wir vermitteln Ihnen dann die jeweiligen Ansprechpartner*innen.
 

Hier geht's zur Website: DAS GUTE MORGEN

Zurück Zurück