Sie befinden sich bei der Arbeitskammer des Saarlandes - AK-GESPRÄCHE "Kein Wohlstand für alle!?"

Sprungmarkennavigation

A A+

Inhaltsbereich

AK-GESPRÄCHE "Kein Wohlstand für alle!?"


...und Präsentation der Fotoausstellung „Auf Augenhöhe – Gesichter der Armut“

Der Erziehungswissenschaftler, Autor und Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Berlin Dr. Ulrich Schneider im Gespräch am


Dienstag, 30. Mai 2017

19.00 bis 21.00 Uhr

Stadtbibliothek Saarbrücken
Gustav-Regler-Platz 1
66111 Saarbrücken


  Einladungsflyer im PDF-Format


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung. Nutzen Sie dazu einfach

  unser Online-Kontaktformular


  Termineintrag über ics-Datei

  Termineintrag über vcs-Datei


 

"Kein Wohlstand für alle!?"

„Wohlstand für alle“ ist seit Ludwig Erhardt das zentrale Leitbild für die Wirtschaftspolitik aller Regierungen. Tatsächlich wird die Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland immer größer. In kaum einem anderen entwickelten Land bleiben Arme so häufig arm und Reiche so häufig reich. Dass die Realität der Leitidee des ehemaligen Bundeskanzlers 60 Jahre später nicht mehr gerecht wird, damit beschäftigt sich Dr. Ulrich Schneider, der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. In seinem neuen Buch „Kein Wohlstand für alle!? – Wie sich Deutschland zerlegt und was wir dagegen tun können“ beschreibt er die soziale Spaltung in Deutschland, er zeigt Ausmaß und Ursachen auf und skizziert Lösungsvorschläge.

In der Reihe AK-Gespräche spricht der Wirtschaftsredakteur Wolfgang Wirtz-Nentwig mit Dr. Ulrich Schneider über folgende Fragen: Was sind die Ursachen für die wachsende Armut? Wie ist es möglich, dass wenige Reiche privilegiert und die breite Bevölkerung benachteiligt wird? Wie ist es um die soziale Gerechtigkeit und den gesellschaftlichen Konsens bestellt? Was ist zu tun, um den Wohlstand gerecht zu verteilen und die soziale Einheit in Deutschland wiederherzustellen?

Im Anschluss an die AK-Gespräche wird die Ausstellung „Auf Augenhöhe – Gesichter der Armut“ mit Bilderrn des Fotografen Pasquale D’Angiolillo präsentiert. Die Beteiligten am Fotoprojekt stellen sich kurz vor und schildern ihre Arbeit. Angestoßen wurde das Projekt von der Arbeitskammer und der Saarländischen Armutskonferenz.

Programm:

Begrüßung

Guido Freidinger
Leiter des Amtes für soziale Angelegenheiten
in Saarbrücken


Thomas Otto
Hauptgeschäftsführer
der Arbeitskammer des Saarlandes


Im Gespräch

Dr. Ulrich Schneider
Erziehungswissenschaftler
,Autor und Hauptgeschäftsführer des
Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes

mit

Wolfgang Wirtz-Nentwig
Wirtschaftsredakteur


Das Publikum ist ausdrücklich eingeladen,sich an der Diskussion zu beteiligen.


Anschließend Eröffnung der Ausstellung „Auf AugenhöheGesichter der Armut“
– ein Fotoprojekt der Saarländischen Armutskonferenz und der Arbeitskammermit dem Fotografen Pasquale D’Angiolillo.

Das Projekt hinter der Ausstellung: Wolfgang Edlinger und Beteiligte des Fotoprojektes


Am Ende besteht bei einem kleinen Imbiss die Gelegenheit zu weiteren Gesprächen.


Die Ausstellung ist bis zum 1. Juli 2017 zu sehen:
Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und
Samstag von 10 bis 14 Uhr


 

Anmeldung:

Die Veranstaltung ist kostenlos. Aus organisatorsichen Gründen bitten wir um Anmeldung. Nutzen Sie dazu einfach

  unser Online-Kontaktformular


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Arbeitskammer des Saarlandes
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Fritz-Dobisch-Straße 6–8
66111 Saarbrücken
Tel. 0681 4005-416

E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit(at)arbeitskammer.de



 

Suchbegriff eingeben

Rechter Inhaltsbereich




GESCHLOSSENER BEREICH

   Zum Login

AK auf Facebook

www.website-check.de

 

 

 

 




AK-Mitgliedsbeitrag 2016 + 2017

Zum Downloaden




Sozialversicherung 2016 + 2017
Alle Grenzwerte auf einen Blick

Die Arbeitskammer in 90-Sekunden erklärt.

 

 

Bildungszentrum der Arbeitskammer



Zeitschrift der Arbeitskammer

 

 

Jugendwebseite der
Arbeitskammer

 

 

"Weiterbildungs-
 datenbank Saar"

Interkulturelles Kompetenzzentrum
der Arbeitskammer

 

 

Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung



nach oben