Sie befinden sich bei der Arbeitskammer des Saarlandes - AK-THEMA zur Gleichstellungspolitik

Sprungmarkennavigation

A A+

Inhaltsbereich

AK-THEMA „Ach hätt‘ der Tag doch 40 Stunden…“


Gleichwertigkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit: Wie können die Ergebnisse des Zweiten Bundesgleichstellungsberichts im Saarland umgesetzt werden?


Mittwoch, 28. November 2018
16.00 bis 18.30 Uhr

Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO)
Hohenzollernstraße 43
66119 Saarbrücken

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen bitten wir jedoch um Anmeldung. Nutzen Sie dazu einfach

  unser Online-Kontaktformular.

  Termineintrag über ics-Datei

  Termineintrag über vcs-Datei

  Einladungsflyer

 



„Ach hätt‘ der Tag doch 40 Stunden…“

Gleichwertigkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit: Wie können die Ergebnisse des Zweiten Bundesgleichstellungsberichts im Saarland umgesetzt werden?

Für eine bessere Gleichstellung von Männern und Frauen am Arbeitsmarkt muss die so genannte Sorgearbeit dringend aufgewertet werden – so lautet ein wichtiges Ergebnis des Zweiten Bundesgleichstellungsberichts (Sorgearbeit bezeichnet allgemein Tätigkeiten des Sorgens und Sich-Kümmerns). Dies betrifft vor allem die familiäre, unbezahlte Sorgearbeit. Nur wenn beide Geschlechter stärker an den familiären Tätigkeiten beteiligt werden, kann es zu mehr Gleichberechtigung kommen. Aufzuwerten aber ist auch die Sorgearbeit, die professionell in den verschiedenen Berufszweigen (zum Beispiel in Erziehung, Schule und Pflege) verrichtet wird. Wenn diese Arbeiten besser bewertet und bezahlt werden, werden sie attraktiver für beide Geschlechter.

Wie die beiden Bereiche Erwerbs- und Sorgearbeit gleichwertiger zu organisieren sind, dazu machen die Autoren/Autorinnen des Zweiten Gleichstellungsberichts konkrete Vorschläge. Eine der Sachverständigen wird die inhaltlichen Schwerpunkte bei der gemeinsamen Veranstaltung von Arbeitskammer und Arbeiterwohlfahrt (AWO) vorstellen. Anschließend wird die Frage gestellt, was bisher im Saarland zu diesem Thema passiert und wo dringend weitergearbeitet werden muss


Programm:


16.00 Uhr:  Begrüßung

Sabine Theobald
Leiterin der AWO-Akademie Saarland

Beatrice Zeiger
Geschäftsführerin
der Arbeitskammer des Saarlande


16.15 Uhr:   „Erwerbs- und Sorgearbeit gemeinsam neu gestalten – Ergebnisse des Zweiten Gleichstellungsberichts der Bundesregierung“


Prof. Dr. Ute Klammer

Geschäftsführende Direktorin des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ),
Universität Duisburg-Essen, Mitglied der Sachverständigenkommission
für den Zweiten Gleichstellungsbericht


17.00 Uhr:  Frauenerwerbstätigkeit im Saarland: Erkenntnisse aus dem Projekt FiB und zukünftige Pläne

Mechthild Kartes
Netzwerkstelle Frauen im Beruf (FiB)


17.15 Uhr:  Pause



17.30 Uhr:  Diskussionsrunde


Wie steht es um die Gleichwertigkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit im Saarland?

Sabine Theobald
Leiterin der AWO-Akademie Saar

Pia Müller
ver.di-Gewerkschaftssekretärin im Landesbezirk
Rheinland-Pfalz-Saarland/Frauen- und Gleichstellungspolitik

Martina Stabel-Franz
Referatsleiterin Gesundheits- und Pflegefachberufe, Demografie, Pflegepakt
im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Heike Cloß
Stellvertretende Hauptgeschäftsführerin
der IHK Saarland

Prof. Dr. Ute Klammer
Geschäftsführende Direktorin des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ),
Universität Duisburg-Essen, Mitglied der Sachverständigenkommission
für den Zweiten Gleichstellungsbericht


Moderation:
Gertrud Schmidt
Referatsleiterin Frauen- und Gleichstellungspolitik
der Arbeitskammer des Saarlandes


18.30 Uhr:  Gemeinsamer Imbiss und Möglichkeit zum weiteren Austausch


 

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung. Nutzen Sie dazu einfach unser

  unser Online-Kontaktformular.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Arbeitskammer des Saarlandes
Fritz-Dobisch-Straße 6 – 8
66111 Saarbrücken
Tel. 0681 4005-315
Fax 0681 4005-305

E-Mail: gesellschaftspolitik(at)arbeitskammer.de

 

 

Arbeitskammer-Newsletter


Bestens informiert mit dem AK-Newsletter

Sie möchten über aktuelle Veranstaltungen, Kulur- und Bildungangebote oder andere Neuigkeiten immer automatisch per Mail informiert werden?

Dann klicken Sie auf das nebenstehende Bild und abonnieren Sie den Arbeitskammer-Newsletter.

 

 

 

Suchbegriff eingeben

Rechter Inhaltsbereich




GESCHLOSSENER BEREICH

   Zum Login

AK auf Facebook
AK auf YouTube

www.website-check.de

 

 

 

 




AK-Mitgliedsbeitrag 2017 + 2018

Zum Downloaden




Sozialversicherung 2017 + 2018
Alle Grenzwerte auf einen Blick

Die Arbeitskammer in 90-Sekunden erklärt.

 

 

Bildungszentrum der Arbeitskammer



Jugendwebseite der
Arbeitskammer

 

 

"Weiterbildungs-
 datenbank Saar"

Interkulturelles Kompetenzzentrum
der Arbeitskammer

 

 

Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung



nach oben