Sie befinden sich bei der Arbeitskammer des Saarlandes - AK-THEMA zur Politischen Bildung

Sprungmarkennavigation

A A+

Inhaltsbereich

Nachbetrachtung AK-THEMA "Rechtspopulismus in Deutschland"


Bruchlinien der politischen Kultur und demokratische Gegenstrategien


Donnerstag, 16. Februar 2017


Interkulturelles Kompetenzzentrum der Arbeitskammer des Saarlandes

  Einladungsflyer im PDF-Format

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der GEW Saarland.


 

Rechtspopulismus in Deutschland

Bruchlinien der politischen Kultur und demokratische Gegenstrategien

Seit dem Aufkommen von Phänomenen wie Pegida oder der Alternative für Deutschland (AfD) ist in Politik und Presse vielfach von einem Rechtsruck in Deutschland die Rede. Tatsächlich hat die Ausbreitung rechter Positionen in der Mitte der Gesellschaft durch die sogenannte Flüchtlingskrise einen beachtlichen Schub erhalten.

Die Krise zeigt sich auch an der Agitation gegen die Sexualaufklärung in Baden-Württemberg oder an schulpolitischen Plänen der AfD, die im Geschichtsunterricht ein „positives Identitätsgefühl“ vermitteln will. Es geht längst nicht mehr nur um die Rettung des Euro oder die Sparpakte - die Rechtspopulisten führen einen Kulturkampf, mit dem nach eigenen Worten die „Herrschaft der Alt-Achtundsechziger“ beendet werden soll.  Von der „bunten Republik“ über die „Willkommenskultur“ bis hin zum „Gender Mainstreaming“ gerät dabei der vermeintliche linksliberale Konsens ins Visier der sozialen Bewegung von rechts.

Daraus ergeben sich zahlreiche Fragen: Was ist Rechtspopulismus? Welche Akteure, Wählerschichten und Ideologien sind hier wichtig? Was heißt eigentlich Aufstand der „Modernisierungsverlierer“? Wie zutreffend ist die Rede vom Rechtsruck in Deutschland? Zur Klärung entsprechender Fragen referierte der Publizist und Erwachsenenbildner Richard Gebhardt über die Bruchlinien der politischen Kultur und zeigte demokratische Gegenstrategien auf. Im Anschluss wurde unter aktivem Einbezug des Publikums über die konkreten Herausforderungen für Parteien, Gewerkschaften und Schulen diskutiert.

 

Programm:

Begrüßung:

Dr. Carolin Lehberger
Leiterin der Abteilung Bildungs- und Wissenschaftspolitik
der Arbeitskammer des Saarlandes

Grußwort Dr. Carolin Lehberger


Traudel Job
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
der GEW Saarland, Arbeitsbereich Organisationsentwicklung


Der Kulturkampf der Rechtspopulisten oder der Aufstand der „Modernisierungsverlierer“

Richard Gebhardt
Publizist und Erwachsenenbildner aus Köln

Sie interessieren sich für den Vortrag von Richard Gebhardt?

Dann wenden Sie sich per Mail an uns

Publikationen zum Thema von Richard Gebhardt

  »Bitte wählen Sie nicht AfD«

  Renaissance des Konservativ-„Revolutionären“


Zusammenfassung der Positionen zum Thema

Raus aus der Empörungsspirale!


Diskussion

Richard Gebhardt

Ulrich Commerçon, MdL
Minister für Bildung und Kultur des Saarlandes

Thomas Otto
Hauptgeschäftsführer
der Arbeitskammer des Saarlandes

Franz Josef Koenen
Multikultur e.V.


Moderation


Christine Alt
Redakteurin SR-Fernsehen


Im Anschluss lädt die Arbeitskammer zu einem Imbiss mit Umtrunk ein.

 



Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Interkulturelles Kompetenzzentrum
der Arbeitskammer des Saarlandes

Saarstraße 25
66333 Völklingen-Wehrden
Tel. 06898 22779

E-Mail: interkulturell(at)arbeitskammer.de

 

 

Suchbegriff eingeben

Rechter Inhaltsbereich




GESCHLOSSENER BEREICH

   Zum Login

AK auf Facebook
AK auf YouTube

www.website-check.de

 

 

 

 




AK-Mitgliedsbeitrag 2017 + 2018

Zum Downloaden




Sozialversicherung 2017 + 2018
Alle Grenzwerte auf einen Blick

Die Arbeitskammer in 90-Sekunden erklärt.

 

 

Bildungszentrum der Arbeitskammer



Jugendwebseite der
Arbeitskammer

 

 

"Weiterbildungs-
 datenbank Saar"

Interkulturelles Kompetenzzentrum
der Arbeitskammer

 

 

Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung



nach oben