AK-THEMA "Datenschutz in der Pflege"

Datenschutz in der Pflege

Die Pflege ist inzwischen zu einer sehr strukturierten Dienstleistung geworden, bei der eine Vielzahl von Patienten- und Mitarbeiterdaten anfallen, allein über Patientenakten und die gesetzlichen Auflagen zur Dokumentation. Diese Daten sind natürlich sehr risikobehaftet und der Umgang damit erfordert Sorgfalt und kompetentes Handeln. Neben der Schweigepflicht als ethische Grundregel sind auch gesetzliche wie betriebsinterne Vorgaben zum Datenschutz einzuhalten.

In dieser Veranstaltung werden wir darüber informieren,

  • welche Auswirkungen der Datenschutz auf die tägliche Arbeit im Pflegeberuf hat,
  • wie und wo die rechtlichen Rahmenbedingungen geregelt sind,
  • wer verantwortlich ist und welche Mitwirkungspflichten es gibt,
  • welche Rolle Krankenhausinformationssysteme und Dokumentationssysteme spielen.

Als Referent steht uns Thomas Hau, von BEST e.V., der Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung zur Verfügung. Er ist Informationswissenschaftler und Datenschutzbeauftragter (TÜV).

13.30 Uhr: Begrüßung

Andreas Dörr
Pflegereferent der Arbeitskammer des Saarlandes


13.45 Uhr: Datenschutz in der Pflege

Thomas Hau
Berater bei der Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung e.V.

15.30 Uhr: Ende der Fortbildung

Das Modul Datenschutz ist ein Teil des speziell für Pflegekräfte gestarteten Fortbildungsangebots zum Thema „Recht in der Pflege“. Es werden weitere Module zu Themen wie Arbeitsrecht, Haftungsrecht u.a. folgen.

Für die Teilnahme erhalten Sie drei Fortbildungspunkte für die „Registrierung beruflich Pflegender“.

Zurück