Industriekulturelle Wanderung

Die Geschichte des Rechtsschutzsaals und der umliegenden vom Bergbau geprägten Region stehen im Mittelpunkt der rund 7 km langen Wanderung. Ausgehend vom Rechtsschutzsaal Bildstock führt sie am Absinkweiher vorbei über die Bergehalde zum Bergwerk Reden und über den nahegelegenen Wald wieder zurück zum Rechtsschutzsaal.

Der Historiker und Leiter des Dokumentationszentrums der Arbeitskammer Dr. Frank Hirsch wird die Wanderung begleiten und die Geschichte und Bedeutung der industriekulturellen Orte erklären.

Die Wanderung soll zur Auseinandersetzung mit Themen wie Solidarität, Mitbestimmung und der Geschichte des Bergbaus anregen.

Im Anschluss an die Wanderung gibt es die Gelegenheit, den Morgen mit einem gemütlichen Bergmannsfrühstück im Biergarten des Rechtsschutzsaals ausklingen zu lassen.

 

zurück