"Lieder spiegeln Geschichte"

„Lieder spiegeln Geschichte“

Eine Reise durch die Historie des politischen Liedes mit Lennart Barkowski

In Zeiten, in denen mediale Vernetzung noch keine Rolle spielte, waren systemkritische Lieder ein wichtiges Instrument, um Botschaften zu verbreiten. Die Bevölkerung, die vielfach unter massiven Repressalien litt, brachte darin zumeist ihre Hilflosigkeit und Ohnmacht gegenüber der Obrigkeit zum Ausdruck. Wie auch sonst sollte man Regimekritik gewaltfrei und wirksam äußern? Dabei folgten viele Lieder dem bewährten Schema: Man nehme eine bekannte Melodie und mache einen neuen Text dazu. Das politische Lied der Gegenwart unterliegt zunehmend kommerziellen Zwängen. Es will die Massen ansprechen, es verbreitet sich rasend schnell und erreicht somit ein breites Publikum. Inwiefern damit die Glaubwürdigkeit beeinträchtigt wird, bleibt offen.

Festzuhalten ist: Botschaft und Genuss müssen sich nicht zwangsläufig gegenseitig ausschließen.

Begrüßung:
Hanne Kraus
Referentin im Interkulturellen Kompetenzzentrum
der Arbeitskammer des Saarlandes


Einführung:
Thomas Otto
Hauptgeschäftsführer der Arbeitskammer des Saarlandes


Lieder spiegeln Geschichte (Teil 1)
Deutsche Geschichte

Lennart Barkowski

Kleiner Imbiss mit Umtrunk

Lieder spiegeln Geschichte (Teil 2)
Internationales Liedgut aus Rock und Pop

Lennart Barkowski und Matthias Nikola
 



Lennart Barkowski ist ein alter Bekannter im Interkulturellen Kompetenzzentrum der Arbeitskammer des Saarlandes. Er hat in den letzten Jahren schon zahlreiche Veranstaltungen – alleine oder mit seiner Band „Finn gets Famous“– musikalisch begleitet. Mit seinem Programm „Lieder spiegeln Geschichte“ lernen wir den Lehrer für Englisch und Geschichte, der Musik zu seinem Hobby achte, von einer weiteren Seite seines vielseitigen Wirkens kennen. Beim zweiten Teil des Abends wird Barkowski von Matthias Nikola begleitet.

Anfahrt und Parken

Es gibt ausreichend Parkplätze im Umfeld des Interkulturellen Kompetenzzentrums. Für die Anreise mit dem ÖPNV: ab Bahnhof Völklingen mit der Linie 186 (Wadgassen) oder 184 (Lauterbach) bis Brücke Wehrden, von dort sind es keine 5 Minuten Fußweg.

Zurück