Ausdruckfähige Version

AK-THEMA zur Einkommensverteilung

"Wer hat, dem wird gegeben"

Einkommensungleichheit: Ursachen und Folgen

Donnerstag, 28. März 2019
18.00 Uhr - 20.00 Uhr

„Altes Waschhaus“ St. Ingbert
Sophie-Krämer-Straße 1
66386 St. Ingbert


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen bitten wir dennoch um Anmeldung. Nutzen Sie dazu bitte einfach unser:

Online-Anmeldeformular


Falls die Veranstaltung gemäß § 37,6 BetrVG bzw. § 45,5 SPersVG/ § 46,6 BPersVG besucht wird, sind die entsprechenden Betriebs- bzw. Personalratsbeschlüsse zu fassen.


Termineintrag über ics-Datei

Termineintrag über vcs-Datei

 

Einladungsflyer im PDF-Format

 


 

Wer hat, dem wird gegeben

Einkommensungleichheit: Ursachen und Folgen

Die Kluft zwischen Arm und Reich nimmt zu: Im Saarland gibt es immer mehr Millionärinnen und Millionäre, gleichzeitig droht immer mehr Saarländern und Saarländerinnen die Armut. An den Rändern der Einkommensverteilung verfestigen sich damit die Ungleichheiten. Dabei spielen im Saarland unter anderem die Einkommens- und Arbeitsplatzstruktur eine wesentliche Rolle. So ist beispielsweise jede fünfte Vollzeitbeschäftigung hierzulande im Niedriglohnbereich angesiedelt.

Das AK-Thema geht zum einen den Ursachen für die zunehmende Polarisierung in der Einkommensverteilung auf den Grund, und zum anderen werden die aus der Ungleichverteilung resultierenden Folgen aufgezeigt. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem DGB Kreisverband Saarpfalz-Kreis statt.

Der Referent:
Prof. Dr. Michael Hartmann ist der renommierteste Elitenforscher in Deutschland. In seinem im vergangenen Jahr erschienenen Buch „Die Abgehobenen. Wie die Eliten die Demokratie gefährden“ untersucht er den Zusammenhang von Elitebildung und dem Erstarken des Rechtspopulismus. Bis Herbst 2014 war Hartmann Professor für Soziologie an der TU Darmstadt. Er erhielt 2002 und 2010 den Thyssen-Preis für den besten bzw. zweitbesten sozialwissenschaftlichen Aufsatz des Jahres. In seinem Vortrag wird er insbesondere auf den Einfluss und Rolle der Eliten bei Verteilungsfragen eingehen.

 


 

Programm

18.00 Uhr: Begrüßung und Einführung

Thomas Otto
Hauptgeschäftsführer der Arbeitskammer des Saarlandes

Rainer Tobae
Vorsitzender des DGB-Kreisverbands Saarpfalz-Kreis


18.15 Uhr: Einkommensverteilung im Saarland

Karsten Ries
Referent für Beschäftigungspolitik der Arbeitskammer des Saarlandes


18.45 Uhr: Armut und Reichtum – wie die zunehmende Ungleichheit unsere Gesellschaft spaltet

Prof. Dr. Michael Hartmann
Professor i.R. für Soziologie an der TU Darmstadt


19.30 Uhr: Diskussionsrunde


Moderation durch die Veranstaltung:

Carina Webel
Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik der Arbeitskammer des Saarlandes


Im Anschluss lädt die Arbeitskammer zu einem Imbiss mit Umtrunk ein.

 


 

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen bitten wir dennoch um Anmeldung. Nutzen Sie dazu bitte einfach unser:

Online-Anmeldeformular


Falls die Veranstaltung gemäß § 37,6 BetrVG bzw. § 45,5 SPersVG/ § 46,6 BPersVG besucht wird, sind die entsprechenden Betriebs- bzw. Personalratsbeschlüsse zu fassen.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Arbeitskammer des Saarlandes
Fritz-Dobisch-Straße 6 – 8
66111 Saarbrücken

Tel. 0681 4005-246
Fax 0681 4005-259

E-Mail: wirtschaftspolitik(at)arbeitskammer.de

 

 

Arbeitskammer-Newsletter


Bestens informiert mit dem AK-Newsletter

Sie möchten über aktuelle Veranstaltungen, Kulur- und Bildungangebote oder andere Neuigkeiten immer automatisch per Mail informiert werden?

Dann klicken Sie auf das nebenstehende Bild und abonnieren Sie den Arbeitskammer-Newsletter.

 

 

 



Die aktuelle Version dieses Textes finden Sie unter:
https://www.arbeitskammer.de/https://www.arbeitskammer.de/aktuelles/veranstaltungen/ak-thema-zur-einkommensverteilung.html
Schliessen
 

• © 2019 Arbeitskammer des Saarlandes •