Sie befinden sich bei der Arbeitskammer des Saarlandes - AK-Texte: Analyse der Branchenstrukturen im Saarland 2017

Sprungmarkennavigation

A A+

Inhaltsbereich

AK-Texte: Analyse der Branchenstrukturen im Saarland


Entwicklungen, Trends und Ansatzpunkte 2017

Nach der Erstauflage aus dem Jahr 2015 erscheint die „Analyse der Branchenstrukturen im Saarland“ jetzt zum zweiten Mal. Wie in der Analyse 2015 bestätigt wurde, ist die Branchenstruktur einer Region prägend für die gesamte dort ansässige Gesellschaft. Dies gilt nach wie vor. Die saarländische Wirtschaft ist gekennzeichnet von einem tiefgehenden Strukturwandel. Lange Zeit wurde die wirtschaftliche Entwicklung im Saarland von der Montanindustrie (Kohle und Stahl) gekennzeichnet. Schon vor dem Ende der Bergbau-Ära an der Saar begann sich die Branchenstruktur zu verschieben, hin zu anderen Industriezweigen (bspw. Fahrzeugbau, Maschinenbau oder Elektrotechnik) sowie bestimmte Dienstleistungsbereiche (z.B. das Pflege- und Gesundheitswesen). Die Industrie stellt aber nach wie vor die tragende Säule der Wirtschaft im Saarland dar – auch viele Arbeitsplätze im Dienstleistungsbereich bauen auf dieser auf.

Die Definition einer nachhaltigen Strategie für Wirtschafts- und Industriepolitik, die den Unternehmensbestand im Saarland sowohl stabilisiert als auch ausbaut und so qualitativ hochwertige Beschäftigung sichert und schafft, ist aus Sicht der Arbeitskammer das zentrale Handlungs- und Politikfeld für die Entwicklung des Saarlandes. Die von der Landesregierung im Frühjahr 2016 vorgelegten industriepolitischen Leitlinien gehen zwar in die richtige Richtung, Beschäftigte und ihre Interessenvertretungen müssen aber durchgängig und dauerhaft bei allen geplanten Maßnahmen eingebunden werden. Aus Sicht der Arbeitskammer bleibt die Beteiligungsorientierung des Prozesses bisher leider hinter Beispielen aus anderen Bundesländern zurück, in denen Politik, Wissenschaft, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen bei der Strategieentwicklung gleichwertig eingebunden sind. Dabei befindet sich das Saarland vor allem aufgrund technologischer Entwicklungen in einer entscheidenden Phase, in der wichtige Weichen für die Zukunft des Wirtschaftsstandortes gestellt werden. In weiten Bereichen der Industrie – aber auch in vielen Dienstleistungsbereichen – sind große Herausforderungen zu erwarten.

Im Fokus der Analyse stehen die Entwicklungen der einzelnen Branchen im Hinblick auf Arbeits- und Beschäftigungsmerkmale. Der Ansatz liegt dabei auf der Sicherstellung von Beschäftigung in der Gegenwart und Generierung von Beschäftigung und „Guter Arbeit“ in der Zukunft.

 



Sie können die AK-Texte hier im PDF-Format kostenlos downloaden:

AK-Texte "Analyse der Branchenstrukturen im Saarland"


Berichterstattung im "arbeitnehmer" (Heft 4, Juli 2017):

  Die Bedeutung der Dienstlesitungen steigt an der Saar ständig an


Sie haben Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an:

Arbeitskammer des Saarlandes
Abteilung Wirtschaft und Innovation
Tel:  0681 4005-276
E-Mail: wirtschaft.innovation(at)arbeitskammer.de

 

 

 

Suchbegriff eingeben

Rechter Inhaltsbereich




GESCHLOSSENER BEREICH

   Zum Login

AK auf Facebook
AK auf YouTube

www.website-check.de

 

 

 

 




AK-Mitgliedsbeitrag 2018 + 2019

Zum Downloaden




Sozialversicherung 2019 + 2018
Alle Grenzwerte auf einen Blick

Die Arbeitskammer in 90-Sekunden erklärt.

 

 

Bildungszentrum der Arbeitskammer



Jugendwebseite der
Arbeitskammer

 

 

"Weiterbildungs-
 datenbank Saar"

Interkulturelles Kompetenzzentrum
der Arbeitskammer

 

 

Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung



nach oben