Sie befinden sich bei der Arbeitskammer des Saarlandes - AK-Dokumentationszentrum

Sprungmarkennavigation

A A+

Inhaltsbereich

AK-Dokumentationszentrum


Archiv zur Arbeitnehmer-Geschichte

Der Schwerpunkt des Arbeitskammer-Dokumentationszentrums liegt in der Dokumentation der saarländischen Wirtschafts- und Sozialgeschichte; insbesondere der Geschichte der saarländischen Arbeiterbewegung und der Gewerkschaften im Saarland.

Weiterhin sind sämtlich Publikationen der Arbeitskammer seit Bestehen (1951) archiviert. Ein Zeitungsarchiv (z.B. Saarbrücker Zeitung seit 1987) sowie eine Sammlung von Video-Filmen zur saarländischen Wirtschafts- und Sozialgeschichte komplettieren das Angebot. 46.000 Einträge sind verzeichnet.

Nachfolgend bieten wir Ihnen ausführliche Informationen rund um das AK-Dokumentationszentrum zum online-Lesen und Herunterladen an:

Das AK-Dokuzentrum (PDF, 55 KB)


Nutzungsmöglichkeiten für die Öffentlichkeit

Das Archivmaterial wird nicht ausgeliehen und kann nur vor Ort während den nachfolgend angegebenen Öffnungszeiten bzw. nach telefonischer Vereinbarung eingesehen werden:

Montag - Donnerstag:    9.00 Uhr - 15.00 Uhr
Freitag:                         9.00 Uhr - 12.00 Uhr

AK-Dokumentationszentrum
Fritz-Dobisch-Straße 10 (Neubau)
66111 Saarbrücken

Tel:  (0681) 4005-460, 464, 453
Fax: (0681) 4005-461

 E-Mail: dokumentationszentrum(at)arbeitskammer.de

 

Online-Recherche im Dokuzentrum:

Ob unser Archiv für Sie interessante Dokumente enthält, können Sie ganz einfach vorab über das Internet ermitteln:

  Zur online-Suche im Dokuzentrum

 

 

Online-Veröffentlichungen zur Arbeitnehmer-Geschichte

An dieser Stelle bieten wir Ihnen zum Lesen und Downloaden die Ergebnisse unserer historischen Forschung an:

 

Projekt Zeitzeugenbefragung:

Zwischen 1998 und 2001 fanden im Auftrag der Arbeitskammer Zeitzeugenbefragungen von ehemaligen Beschäftigten der Völklinger Hütte und des Eisen- bzw. Drahtwerks St. Ingbert statt. Die Ergebnisse werden an dieser Stelle zunächst einmal in der Zusammenfassung als "Bericht zur Industriekultur im Saarland aus der Sicht von Betroffenen" präsentiert.

   Projektbericht Zeitzeugenbefragung

 

Nachfolgend bieten wir Ihnen den Ergebnisbericht auch noch in französischer Sprache an:

Les résultats du témoignage oral

Zur Geschichte der Arbeitskammer

Am 30. Juni 1951 beschließt der Landtag des Saarlandes das Gesetz zur Errichtung einer Arbeitskammer im Saarland. Damit erhielten die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Saarland eine eigene öffentlich-rechtliche Einrichtung zur Vertretung ihrer Interessen in Wirtschaft und Politik.

Kaum bekannt ist, daß schon zwischen 1925 und 1935 eine Arbeitskammer bestand. Unter der Überschrift "Ein Werkzeug des sozialen Friedens -
Die Arbeitskammer im Saargebiet 1925–1935"
erschien nun in der saarländischen Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft "Saarbrücker Hefte" (Heft 109, September 2013) ein Artikel, der sich mit der Arbeitskammer zwischen den beiden Weltkriegen beschäftigt. Autor des Artikels ist Harald Glaser, Arbeitskammer-Mitarbeiter in unserem Dokumentationszentrum.

Mit freundlicher Genehmigung der Saarbrücker Hefte bieten wir Ihnen hier den Artikel zum online-Lesen und Herunterladen im PDF-Format an:

 

  Die Arbeitskammer im Saargebiet 1925 - 1935

 

 

 

Suchbegriff eingeben

Rechter Inhaltsbereich




GESCHLOSSENER BEREICH

   Zum Login

AK auf Facebook
AK auf YouTube

www.website-check.de

 

 

 

 




AK-Mitgliedsbeitrag 2017 + 2018

Zum Downloaden




Sozialversicherung 2017 + 2018
Alle Grenzwerte auf einen Blick

Die Arbeitskammer in 90-Sekunden erklärt.

 

 

Bildungszentrum der Arbeitskammer



Jugendwebseite der
Arbeitskammer

 

 

"Weiterbildungs-
 datenbank Saar"

Interkulturelles Kompetenzzentrum
der Arbeitskammer

 

 

Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung



nach oben