Schüler des Wendalinum-Gymnasiums gewinnen den ersten Esther-Bejarano-Preis

Pressedienst vom

Die Arbeitskammer des Saarlandes hat heute, 3. September, erstmals den Esther-Bejarano-Filmpreis verliehen. Gewonnen hat eine Schülergruppe des Gymnasiums Wendalinum (St. Wendel) mit einem kreativen Filmbeitrag über die Sicht von Jugendlichen auf die demokratischen Grundsätze unserer Gesellschaft. Die Schüler  bekommen ein Preisgeld von 1.500 Euro. Außerdem wird ihr Beitrag als Vorfilm während der nächsten Arbeitskammer Filmtage im Juni 2020 gezeigt.

Die Arbeitskammer und ihre Projektpartner haben Jugendliche dazu aufgerufen, sich mit Erinnerungsarbeit, Rechtsextremismus und Gefährdung unserer Demokratie in kurzen Filmclips auseinanderzusetzen. Insgesamt haben sich 16 Gruppen mit mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern beteiligt. Aus den eingesandten Beiträgen hat eine Jury vier herausragende Filme ausgewählt, die im Kino achteinhalb im Nauwieser Viertel prämiert wurden.

Den zweiten Platz (Preisgeld 1.000 Euro) belegt eine Schülergruppe des Johannes-Kepler-Gymnasiums aus Lebach mit einer Reportage über einen Zwangsarbeiterhaftraum in ihrem Schulkeller. Wegen gleicher Punktzahl gibt es zwei dritte Plätze (je 500 Euro): die Alex-Deutsch-Schule (Wellesweiler) mit einer modernen Version der Weißen Rose und das Robert-Schuman-Gymnasium (Saarlouis) mit einem Beitrag über Esther Bejarano.

Der Filmpreis ist nach der in Saarlouis geborenen Holocaustüberlebenden Esther Bejarano benannt, die sich seit vielen Jahren in Lesungen und Konzerten für eine offene Gesellschaft und ein verantwortungsvolles Gedenken an den Nationalsozialismus einsetzt.

Die Jury besteht aus dem saarländischen Filmemacher und Jury-Vorsitzenden Tarek Ehlail, der Dramaturgin am Staatstheater Bettina Schuster-Gäb und der Gewerkschaftssekretärin Hannah Meuler, die in der DGB-Jugend aktiv ist.

„Das war eine gelungene Premiere unseres Filmwettbewerbs. Wir freuen uns über die vielen qualitativ hochwertigen Einsendungen“, betont Thomas Otto, Hauptgeschäftsführer der Arbeitskammer. Die Jury habe sich die Wahl nicht leicht gemacht. „Wir werden das Projekt auf jeden Fall fortführen und auch im nächsten Jahr wieder den Esther-Bejarano-Preis verleihen“, so Otto abschließend.

Mehr Informationen zum Filmwettbewerb „Erinnert Euch!“ und dem Esther-Bejarano-Preis finden Sie unter www.arbeitskammer.de/erinnert-euch

Die Filme der vier Preisträger können Sie außerdem auf unserem Youtube-Kanal sehen.

Zurück Zurück