Die Arbeitskammer im Saargebiet und die Arbeitskammer des Saarlandes bis zur Rückgliederung 1957

Harald Glaser: "Ein langjähriger Wunsch der Arbeitnehmerschaft"
Die Arbeitskammer im Saargebiet und die Arbeitskammer des Saarlandes bis zur Rückgliederung 1957
Schriftenreihe der Arbeitskammer des Saarlandes, Band 2

Arbeitskammern gibt es in Bremen und im Saarland, in Österreich und Luxemburg. Sie vertreten die Interessen der Arbeitnehmer durch Gutachten und Vorschläge für Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung und bieten Beratungsleistungen und Bildungsmöglichkeiten an. Die Arbeitskammer des Saarlandes bildet eine feste Einrichtung im politischen Leben des Landes. Nur wenig bekannt ist, dass es schon während der Völkerbundsverwaltung nach dem Ersten Weltkrieg im damaligen Saargebiet eine Arbeitskammer gab.

Nach einem Überblick über die deutsche Arbeitskammerdebatte in Kaiserreich und Weimarer Republik und über vergleichbare Entwicklungen in anderen Ländern werden Gründung und Wirkungsweise beider Arbeitskammern in ihren zeitgeschichtlichen Bezügen dargestellt. Die Arbeitskammer des Saargebietes entstand vor dem Hintergrund der konfl iktreichen Anfangszeit der Völkerbundsverwaltung. Ihre Tätigkeit und Einflussmöglichkeiten sind im Zusammenhang mit der Arbeits- und Sozialpolitik der Regierungskommission zu sehen.

Demgegenüber ist die erste Wahlperiode der Arbeitskammer des Saarlandes bis zur Rückgliederung 1957 durch die Besonderheiten der saarländischen Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg bestimmt. Die Veröffentlichung erläutert die rechtlichen Grundlagen, die in der Landesverfassung und im Arbeitskammergesetz gelegt wurden, und verfolgt das Wirken der Arbeitskammer unter den Bedingungen des von Deutschland abgetrennten und mit Frankreich verbundenen Saarstaates.
Mit ihrer Schriftenreihe zur saarländischen Arbeits- und Sozialgeschichte möchte die Arbeitskammer des Saarlandes zur Aufarbeitung der Geschichte der saarländischen Gewerkschaften und Arbeitnehmer beitragen. Aus deren Sicht werden Leistungen und Erfolge, Krisen und Konflikte wissenschaftlich begründet und zugleich allgemein verständlich dargestellt.