Eine kleine Gewerkschaftskunde

Welchen Aufgaben haben Gewerkschaften eigentlich? Welche Gewerkschaften gibt es in Deutschland überhaupt bzw. wie sind sie organisiert? Und wie kann ich schon als Jugendlicher hier mitarbeiten? Antworten auf all diese Fragen findet Ihr hier:

Eine Gewerkschaft ist eine Organisation, die sich aus den Beiträgen ihrer freiwilligen Mitglieder (Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer) finanziert. Für unterschiedliche Branchen- und Wirtschaftszweige gibt es jeweils eigene Gewerkschaften, die gegenüber den Arbeitgebern und der Politik die Interessen ihrer Mitglieder vertreten. Sie setzen sich vor allem für eine gerechte Bezahlung und gute Arbeitsbedingungen ein. Als Tarifpartner handeln sie verbindliche Löhne bzw. Lohnuntergrenzen aus und haben eine gewichtige Stimme, wenn es um Gesetzesänderungen geht. Sie beraten ihre Mitglieder auch in Arbeitsrechtsfragen und unterstützen sie bei gerichtlichen Auseinandersetzungen mit ihrem Arbeitgeber.

Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften

Der DGB (Deutscher Gewerkschaftsbund) ist die größte Dachorganisation von Mitgliedsgewerkschaften in der Bundesrepublik Deutschland. Ihm gehören folgende acht Mitgliedsgewerkschaften an:

Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG)
Zuständig für Beschäftigte in großen Teilen des Verkehrsbereiches: Busfahrer gehören ihr ebenso an wie Servicekräfte; Binnenschiffer auf dem Bodensee und natürlich der klassische Eisenbahner.

Gewerkschaft der Polizei (GdP)
Zuständig für Beschäftigte der Polizei und des Bundesgrenzschutzes.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Zuständig für Beschäftigte in Schulen, Universitäten, Kindererziehung, Wissenschaft.

Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)
Zuständig für Beschäftigte der Nahrungsmittelindustrie, im Gastronomie- und Hotelgewerbe.

IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU)
Zuständig für Beschäftigte im Baubereich, Floristik, Argrar- und Landwirtschaft.

IG Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE)
Zuständig für Beschäftigte im Bergbau, Chemie, Energie, Papier, Keramik. IG Metall Zuständig für Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie, der Autoindustrie, von Kfz-Betrieben, der Textilindustrie und der Holzindustrie

Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)
Zuständig für Beschäftigte im Dienstleistungs- und Gesundheitssektor, im Öffentlichen Dienst, im Transport und Verkehr, der Druck- und Papierindustrie, in Medien und Kunst, der Telekommunikations- und Postdienste.

Die Mitgliedsgewerkschaften decken somit alle Branchen und Wirtschaftsbereiche ab. Daneben gibt es noch weitere Gewerkschaften, die nicht zum DGB gehören:

  • dbb beamtenbund und tarifunion (im Bereich des öffentlichen Dienstes mit Schwerpunkt Beamtenvertretung)
  • Christlicher Gewerkschaftsbund (CGB) - Berufsgewerkschaft DHV
  • sowie kleinere Gewerkschaften vornehmlich in den Bereichen Gesundheit und Pflege, im öffentlichen Dienst, bei Fluglinien und Flughäfen und mit branchenübergreifenden Anliegen.

Aufgaben des DGBs und seiner Mitgliedsgewerkschaften

Der DGB ist die Stimme der Gewerkschaften gegenüber den politischen Entscheidungsträgern, Parteien und Verbänden in Bund, Ländern und Gemeinden. Er koordiniert die gewerkschaftlichen Aktivitäten.

Gewerkschaften vertreten die Interessen aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer:

  • Sie handeln für ihren jeweiligen Bereich mit den Arbeitgebern Tarifverträge (Einkommen, Arbeitszeiten, Urlaub, Ausbildungsfragen, etc) aus.
  • Sie organisieren im Falle eines Arbeitskampfes einen Streik und zahlen Gewerkschaftsmitglieder gegebenenfalls Streikunterstützung.
  • Sie unterstützen Beschäftigte bei betrieblichen Konflikten. Sollte es zu einem Rechtsstreit kommen, so erhalten Gewerkschafts-Mitglieder kostenlosen Rechtsschutz.
  • Sie informieren zu Ausbildung und Beruf.
  • Sie helfen bei der Gründung von Betriebs- und Personalräten.

Jugendliche Mitglieder sind in der Gewerkschaftsjugend organisiert

Die Gewerkschaftsjugend ist ein eigenständiger Jugendverband, der sich mit Fragen aus dem Arbeitsleben aber auch mit gesellschaftlichen Themen (Antirassismus, Globalisierung, Chancengleichheit, Bildungsfragen etc.) befasst.

Die Gewerkschaftsjugend berät und informiert vor allem Auszubildende, Schüler und Studierende zur Arbeits- und Berufwelt und tritt für die Rechte jugendlicher Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein.

Interessierte Jugendliche können in den Mitgliedsgewerkschaften und dem DGB in Projekt und Aktionsgruppen aktiv werden. Natürlich bietet die Gewerkschaften Jugendlichen noch mehr als nur Mitarbeit: So gibt es hier zahlreiche attraktive Freizeitangebote wie z.B. Sommercamps, Feten, Reisen und andere Aktionen, die Spaß machen.

DGB-Jugend vor Ort im Saarland

Fritz-Dobisch-Straße 5
66111 Saarbrücken
Telefon (0681) 40001-24


.... und eine Auswahl an Adressen der unterschiedlichen gewerkschaftlichen Organisationen haben wir für euch rechts im Kasten zusammengestellt.