Die erste Mitbestimmungsmesse im Saarland - 600 Gäste waren vor Ort

An 34 Informationsständen zeigten die Kolleginnen und Kollegen aus den Betrieben und Dienststellen des Landes das Ergebnis ihrer „alltäglichen Mitbestimmungsarbeit“ auf (Aussteller und ihre Mitbestimmungsprojekte).

Zudem boten die Veranstalter (die Arbeitskammer, der Deutsche Gewerkschaftsbund mit seinen acht Einzelgewerkschaften und die Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung BEST e.V.) sowie das INFO-Institut e.V. und das Bildungszentrum der Arbeitskammer einen Überblick über ihr breites Angebot für die Interessenvertretungen.

Die Messe bot eine Plattform zum Austausch und zur Vernetzung. Außerdem stellten wir dort direkten Kontakt zur Politik und zur Öffentlichkeit her. In jeweils einstündigen Impulsvorträgen wurden mögliche Handlungsstrategien zu aktuellen Themen, wie Transformation oder Digitalisierung, aufgezeigt und mit den Besucherinnen und Besuchern sowie den betrieblichen Interessenvertretungen diskutiert.

Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, nahm an der ersten Verleihung des Mitbestimmungspreises teil.

Die Veranstaltung vermittelte Kenntnisse, die für die Arbeit der Betriebsräte/Personalräte erforderlich sind. Es wurde in einführenden Workshops dargestellt, welche Rolle Betriebs- und Personalräte bei Transformation, Digitalisierung und strukturellen Veränderungen spielen.


Lesenswert:

AK-Konkret Heft 5, Oktober 2019:
Titelthema: "Betriebliche Mitbestimmung"

Pressedienst vom 6. November 2019:
Mitbestimmungsmesse mit Verleihung des Mitbestimmungspreises