Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist für viele Menschen die Grundlage, um ihr Leben selbstbestimmt und finanziell abgesichert gestalten zu können.

Doch was können Sie tun, wenn es Ihre derzeitige Lebenssituation nicht zulässt, eine Berufsausbildung in Vollzeit zu durchlaufen? Zum Beispiel aufgrund von Kindererziehung oder Pflegeaufgaben? Vielleicht hilft Ihnen mehr Zeit? Dann kann die Lösung eine Berufsausbildung in Teilzeit sein.

Mit der Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) zum 01.01.2020 wurde in § 7a der Zugang zur Teilzeitberufsausbildung  für alle Interessierten geöffnet.

Eine Teilzeitberufsausbildung ist grundsätzlich in allen anerkannten Berufen des dualen Ausbildungssystems möglich, sofern eine Ausbildungsberechtigung des Betriebes vorliegt; sie bedarf der Abstimmung mit dem Ausbildungsbetrieb. Es ist eine vollwertige Berufsausbildung mit geringerer täglicher oder wöchentlicher Arbeitszeit im Betrieb als normalerweise. Die Ausbildungsdauer verlängert sich dann entsprechend.

Auch eine rein schulische Ausbildung oder eine Umschulung kann grundsätzlich in Teilzeit erfolgen, unterliegt aber anderen rechtlichen Regelungen.

Broschüre Teilzeitberufsausbildung

In der Broschüre erhalten sie Infos

  • zu den Besonderheiten und Rahmenbedingungen einer Teilzeitberufsausbildung-
  • zur Ausbildungsvergütung
  • zum Berufsschulunterricht
  • Zu Unterstützungshilfen der Agentur für Arbeit, der Jobcenter sowie anderer   Institutionen.

Die Broschüre zum Thema Teilzeitberufsausbildung zum Herunterladen: Broschüre Teilzeitberufsausbildung

Auskünfte erteilen:

Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in den Agenturen für Arbeit (AA) und Jobcentern (JC) im Saarland:

Arbeitsagentur Saarland:
Dorothee Merziger,
Telefon: 0681/944-4401
,


Jobcenter im Regionalverband  Saarbrücken:
Andrea Lesch
Telefon: 0681/97038-1403


Jobcenter Merzig-Wadern:
Katrin Werding
Telefon: 06861/7701-287


Jobcenter Neunkirchen:
Mona Oberkircher
Telefon: 06821/204-878


Der gemeinsame Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Saarland unter der gebührenfreien Hotline:
0800 4 5555–20 ()