Unsere Bildungsangebote zum Thema Transformation/Strukturwandel

AK-Seminar: Strkturwandel und Mitbestimmung

Was bedeutet der tiefgreifende und bereits anlaufende Transformationsprozess für die Saar-Wirtschaft und ihre Beschäftigten?
13. - 15. Dezember 2021

Nach dem Ende des Bergbaus, dem Rückgang der Stahlindustrie und dem Wandel hin zum Automotive-Standort befindet sich das Saarland aktuell in einem erneuten wirtschaftlichen Transformationsprozess, der vor allem auch Auswirkungen auf die Arbeitswelt der Beschäftigten im Saarland hat.

Im Seminar sollen genau diese Folgen verdeutlicht werden. Zudem soll der Frage nachgegangen werden, welche Instrumente der regionalen Strukturpolitik zur Verfügung stehen, um Einfluss auf den ökonomischen und sozialen Strukturwandel nehmen zu können. Auch erarbeiten die Teilnehmenden die Herausforderungen und Einflussgrößen, vor denen die Akteure in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft aktuell stehen.

nsbesondere die Folgen der Digitalisierung auf die Beschäftigungs- und Mitbestimmungsstrukturen sollen dabei in den Fokus gerückt werden. Anhand des Szenario-Analyse-Werkzeugs sollen die Teilnehmenden zum Abschluss des Seminars Zukunftsvisionen zur Mitbestimmung in Jahr 2035 entwickeln. Zur besseren Veranschaulichung wird es eine Exkursion zum Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZeMA) in Saarbrücken geben.

Interessiert? Dann melden Sie sich doch direkt online über die BZK-Website an.


AK-Seminar: Grüner Wasserstoff, die Energiequelle der Zukunft!?

Chancen und Risiken der „neuen“ Mobilität und Energiegewinnung für Beschäftigte im Saarland
05. - 06. September 2022

Sowohl die EU als auch Deutschland haben sich ambitionierte Klimaschutzziele gesetzt: Bis 2050 sollen die jährlichen Treibhausgas-Emissionen im Vergleich zu 1990 um 80 bis 95 Prozent sinken.

Als Maßgabe in der Politik gilt: weg von fossilen und emissionsstarken Energieträgern. Das Saarland möchte das Auto der Zukunft bauen, wobei Wasserstoff eine entscheidende Rolle spielen soll. Als so genanntes „Autoland“ treffen diese Entwicklungen das Saarland ganz besonders. Einerseits der Klimaschutz, andererseits zukunftsfähige Arbeitsplätze in der Industrie. Dieser Spannungsbogen wird im Seminar aufgegriffen. Neben der Automobilindustrie steht die Wasserstofftechnologie als Energiequelle für die Stahlproduktion in der Diskussion. Es gibt Bestrebungen, aus dem Saarland eine Wasserstoffregion zu machen. Die hier entstehende Wasserstofftechnologie soll zukunftsweisendes Aushängeschild und Exportschlager werden.

Im Seminar wird die Energiegewinnung mit Wasserstoff, insbesondere mit grünem Wasserstoff, Schwerpunkt sein. Ganze Wirtschaftszweige stehen vor einem grundlegenden Wandel. Als Industrieland wird das Saarland sehr stark von einer solchen Veränderung der Energiegewinnung betroffen sein. Die Branchen- und Beschäftigtenstrukturen werden im Seminar analysiert und mögliche Auswirkungen auf die Lebens- und Arbeitswelt bearbeitet.

Ausblicke gibt es nicht nur auf die Veränderungen in der Arbeitswelt, sondern auch auf Veränderungen in der eigenen Mobilität und der eigenen häuslichen Energiegewinnung. Mit einer Exkursion zum Prototypenbau eines führenden Herstellers in diesem Bereich werden wir die Teilnehmenden auf den aktuellsten Stand der Technik bringen.

Interessiert? Dann melden Sie sich doch direkt online über die BZK-Website an.


AK-Seminar: Alle reden von Digitalisierung

Gesellschaftliche Veränderungsprozesse erkennen und (mit-)gestalten
05. - 07. September 2022

Dieses Seminar will grundlegendes Wissen zu gesellschaftlichen Veränderungsprozessen vermitteln, die mit der Digitalisierung einhergehen. Dabei legen wir das Augenmerk auf die Schärfung von eigenen Handlungskompetenzen. Im Mittelpunkt stehen die Grundlagen der Digitalisierung, die sich auf allen Ebenen des gesellschaftlichen Lebens auswirken.

Unter anderem schauen wir auf die Gestaltung der eigenen Lebenswelt, des eigenen Arbeitsplatzes, der Arbeitsabläufe im digitalen Zeitalter. Gleichzeitig werden wir Fragen beantworten, wie „Welche Datenspuren hinterlasse ich im Alltag?“ bis hin zu „Wie kann ich an Entscheidungen meines Arbeitgebers mitwirken?“.

Schwerpunkte des Seminars sind:

  • Grundbegriffe zum Thema Digitalisierung/ digitale Transformation
  • Veränderungen im Lebensalltag und Entwicklung der Arbeitswelt
  • Überblick über spezialisierte Beratungsstellen und Unterstützungsangebote
  • Umgang mit problematischen Situationen im Lebens- und Arbeitsalltag
  • Was heißt „Gute Digitale Arbeit“?
  • Arbeit und Leben weiter denken
  • Verbündete suchen abseits des Arbeitsalltags
  • Überblick über allgemeine Aufgaben und Mitwirkungsmöglichkeiten der einzelnen
  • Protagonisten im Arbeitsalltag

Interesiert? Dann melden Sie sich doch direkt online über die BZK-Website an.


BEST-Seminar: Die digitale Transformation mitbestimmen

Heute die Arbeit von morgen gestalten
11. - 12. Oktober 2022

Der digitale Wandel findet inzwischen an allen Arbeitsplätzen statt und verändert sie gravierend und nachhaltig. Heute werden die Weichen gestellt, wie wir morgen arbeiten werden. Gute Arbeit wird aber nur dann entstehen, wenn der Wandel nicht über die Köpfe der Beschäftigten und ihrer Interessenvertretungen hinweg geschieht, sondern mitbestimmt wird. Die Pandemie hat allerdings auch gezeigt, dass es nicht reicht, über Digitalisierung zu reden. Durchdachtes und verantwortungsvolles Handeln ist erforderlich von Arbeitgebern und Interessenvertretungen. Im Seminar wird gezeigt, woran gedacht werden muss, um den Wandel erfolgreich zu gestalten, und welche Informations-, Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte hierbei zu beachten sind.

Es geht um die Fragen:
Was versteht man unter dem Begriff Transformation? Welche Handlungsfelder entstehen für Interessenvertretungen? Welche Rechtsmittel stehen zur Verfügung? Wie lassen sich die Arbeitsbedingungen positiv gestalten?  Wie kann man als Interessenvertretung das Thema Transformation dauerhaft und effektiv handhaben?  Wie lässt sich mit Hilfe der Mitbestimmung „Gute Arbeit“ gestalten?

Das Seminar bietet einen Einblick in das Thema digitale Transformation mit den entsprechenden Hintergründen und zeigt Gestaltungs- und Handlungsfelder für eine moderne Gremiumsarbeit.

Interessiert? Dann melden Sie sich doch direkt online über die BZK-Website an.


AK-Seminar: Die große Transformation

Energiewende, Mobilitätswende, Wärmewende und Klimaschutz
12. - 14. Oktober 2022

Spätestens mit dem Kohleausstieg und der geplanten Elektrifizierung der Fahrzeugflotte hat die Debatte um die Gestaltung einer klimagerechteren Wirtschaftsweise begonnen. Die Auswirkungen der Veränderungen werden allmählich sichtbar. Die Folgen: eine grundlegende Umstrukturierung in vielen Bereichen des Lebens und Arbeitens. Dieser Strukturbruch wird immer deutlicher: Umbau der Industrie, verstärkte Digitalisierung, Fachkräfteengpässe auf der einen Seite, Extremwetterereignisse, globale Klimaveränderungen und verstärkte Migration auf der anderen Seite. Bei einem „Weiter so!“, scheinen massive Verteilungskämpfe unausweichlich. Die ökologische Frage und die soziale Frage gehören daher untrennbar zusammen.

Die Teilnehmenden sollen in diesem Seminar ein Verständnis für die Gründe, Auswirkungen, Chancen und Risiken einer großen Transformation erhalten. Gleichzeitig sollen sie die Energiewende, Mobilitätswende und Wärmewende als gesamtgesellschaftliche Prozesse verstehen, Zusammenhänge der einzelnen Sektoren erkennen sowie die damit verbundenen Herausforderungen identifizieren und mögliche Lösungsansätze einer großen Transformation im Diskurs erarbeiten.

Interessiert? Dann melden Sie sich doch direkt online über die BZK-Website an.