Ein Betriebsräte-Angebot der Arbeitskammer des Saarlandes und der Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung BEST e.V.

Neu im Betriebsrat?

Sie haben das Vertrauen der Kolleginnen und Kollegen gewonnen und sind als Betriebsrat oder Betriebsrätin gewählt worden?

Ein schöner Erfolg – aber gleichzeitig auch eine Verpflichtung, die Interessen der Beschäftigten bestmöglich zu vertreten. Das ist harte Arbeit: Die Probleme der Belegschaft aufzunehmen, Strategien zu entwickeln und bessere Arbeitsbedingungen durchzusetzen. All das hört sich einfacher an, als es in der Praxis ist.

Das Betriebsverfassungsgesetz gibt den Betriebsräten zwar umfangreiche Mitbestimmungsrechte an die Hand. Doch gerade für neu gewählte Betriebsratsmitglieder ist es oft noch ein Buch mit sieben Siegeln. Aber keine Angst: Das Gesetz bietet die Möglichkeit, sich umfassend für das Amt des Betriebsrates zu qualifizieren. Die Freistellung von der Arbeit und die Übernahme von Seminarkosten sind dabei auch verbindlich geregelt.

Wichtig: Das Grundlagenseminar

Wir empfehlen, unverzüglich eine Bildungsplanung für das Betriebsratsgremium vorzunehmen. Insbesondere die Grundlagenseminare für Betriebsräte, die von den zuständigen Einzelgewerkschaften angeboten werden, sollten gleich zu Beginn der Amtszeit besucht werden.

Ständige Weiterbildung ist wichtig

Ergänzend bieten sowohl das Bildungszentrum Kirkel der Arbeitskammer als auch die Technologieberatungsstelle BEST, eine Tochtereinrichtung von Arbeitskammer und DGB, viele Seminare und Beratungsangebote zu speziellen Themen an.